Fahrsicherheitstraining für Personenschützer + Sicherheitskräfte

  • Zusammenfassung

    Das Fahrsicherheitstraining auf einer professionellen Übungsstrecke für Hochgeschwindigkeitsfahrten und mit Beregnung ist vorgesehen für Chauffeure mit Sicherheitsaufgaben und für gefährdete sowie interessierte Selbstfahrer. Dazu zählen aus dem Sicherheitsbereich vor allem Personen- und Begleitschützer, Geld- und Werttransporteure, Limousinenservice mit VIP-Betreuung und Revierfahrer sowie Interventionskräfte. Auch ohne berufliche Notwendigkeit kann an einem Training zur Entwicklung der Fahrfertigkeiten teilgenommen werden, für Gruppen auch mit individuellem Programm.

    Das Training mit bereit gestellten Oberklassefahrzeugen erfolgt am ISG-Bildungszentrum regelmäßig als eigenständiger 5-Tage-Kurs und ist in der Regel integriert in die Fachausbildungen als Fachkurs. Das ermöglicht externen Interessenten oftmals eine sehr schnelle Integration in Kurse, so auf Wunsch in die Trainingsmodule der Personenschutzausbildung, wenn Einzelplätze noch frei sind. Darüber hinaus werden auch Einzel- und Gruppentraining mit gestellten oder eigenen Kraftfahrzeugen angeboten. Dies erfordert eine konkrete Anfrage.
  • Beschreibung

    Der ausgewiesene Preis gilt für ein 5-Tage-Training mit gestellten Fahrzeugen im Rahmen einer laufenden Personenschutzausbildung. Eine verkürzte Teilnahme über 3 Tage mit einem modifizierten Kostensatz ist möglich. In dem Fall wird auf die personenschutzspezifischen Unterweisungen und Trainingsteile verzichtet. Im Mittelpunkt steht dann das reine Fahrsicherheitstraining.

    Der Preis wird für andere Zeitumfänge jeweils individuell gebildet und differenziert auch zwischen Teilnehmern, die gestellte Fahrzeuge nutzen oder ihre eigene Fahrzeuge zum Training mitbringen. In diesem Fall übernimmt ISG-Bildungszentrum keine Haftung für die mitgebrachten Fahrzeuge, eine Versicherung ist nachzuweisen.

 

Kursinhalt

  • Einweisung und Vertiefungsschulung (differenziert je nach Gesamtkurs - ca. 1 Tag)

    • Profil eines Chauffeurs
    • Anforderungen an den Fahrer
    • Rundumservice für den Fahrgast
    • Vorbereitung und Informationsbeschaffung
    • Rechtlicher Rahmen in Ausnahmesituationen
    • Fahrer-„Knigge“ mit Benimm-, Stil- und Etikette-Regeln
    • Erkennen von und Reagieren in Problemsituationen
    • Geiselnahme und Überfall
    • rechtskonformes Handeln in Ausnahmesituationen
    • Vertiefung des Stoffes und Test

     

  • Praktische Ausbildung auf der Ausbildungs- und Teststrecke - 4 Tage

    • Unterweisung am Fahrzeug
    • Vorwärts- und Rückwärtsfahren sowie Bremsen unter unterschiedlichen Bedingung
    • Fahren und Bremsen auf unterschiedlichen Fahrbahnbelägen
    • Vollbremsung mit ABS bei unterschiedlichen Bedingungen
    • Ausweichen vor einem plötzlich auftauchenden Hindernis
    • Driften auf glatter Kreisbahn
    • Lastwechselreaktion in Kurven
    • Verbindung mit Schutzaufgaben (nur in Personenschutzmodulen)
    • Variantentraining und Individualtraining
    • optional: Teilnahme am Nahkampf- und Selbstverteidigungstraining im Freien
Kursinformationen anfordern

Zulassung / Förderung

AZAV-zugelassen als Kursbestandteil - kann nur als Einzelfall gefördert werden

Kosten

1.099,00 Euro (inkl. Prüfungsgebühren und Lehrmaterial)

Nächste Termine

auf Anfrage

Zugangsvoraussetzungen

  • Führerschein für Limousinen, mindestens Klasse B
  • Mindestalter: 21 Jahre
  • bei integrierten Modulen: Voraussetzung der jeweils belegten Kurse nur für dieses Modul, bitte nachfragen

Abschluss / Zertifikat

  • Zertifikat oder Teilnahmebescheinigung des ROTEIV®-Bildungszentrum

Bilder

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Galerieansicht zu öffnen.

10_01_fahrsicherheit_a 10_02_fahrsicherheit_b

Sie haben Fragen?

Tel.: +49 (030) 98 19 53 76
Fax: +49 (030) 98 19 53 77
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

werktags
07:30 Uhr - 16:30 Uhr
oder nach Vereinbarung

Ansprechpartner
Kontakt / Anfahrt
Anfrageformular

Hinweis

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Kurse (Kurs endet am ...) wurden bereits eröffnet. Ob ein nachträglicher Einstieg in den Kurs noch möglich ist, bitte per eMail oder telefonisch erfragen.