Meister / Meisterin für Schutz und Sicherheit - Intensive Prüfungsvorbereitung

  • Zusammenfassung

    Berufliche Weiterbildung zum/zur "Meister / Meisterin für Schutz und Sicherheit", der Weg zur Führungskraft mit Perspektive im Werk- und Objektschutz, Personenschutz, Brandschutz, Veranstaltungsschutz u.a. Einsatzbereichen.

    Diese Weiterbildung ist DIN-zertifiziert und führt zu einem vollwertigen Berufsabschluss mit IHK-Meisterprüfung.

    Unser Kurs führt in nur 5 Monaten intensive Weiterbildung zur Prüfung bei der IHK als "Meister / Meisterin für Schutz und Sicherheit" und damit auch zur Vermittlung als Fach- oder Führungskraft oder zum soliden Start in die Selbständigkeit.

    Diese berufliche Weiterbildung ist vorgesehen für 

    • Erfahrene Sicherheitsfachkräfte vor allem aus dem Werk- und Objektschutz, die sich für Fach- und Führungsaufgaben weiter qualifizieren möchten und
    • Beschäftigte in Unternehmen aus den betrieblichen Bereichen Schutz und Sicherheit, die eine Weiterentwicklung in Fach- und Führungsaufgaben anstreben.

    Sie ist damit auch besonders geeignet für langjährig im Sicherheitsgewerbe Tätige, die eine Weiterentwicklung anstreben.

    Ziel ist in 5 Monaten Theorie und Praxis der Erwerb der Kenntnisse und Fähigkeiten für beide Prüfungsteile der IHK-Meisterprüfung.

    ROTEIV®-Bildungszentrum Berlin führt diese Weiterbildung intensiv durch, die IHK-Prüfung ist integriert, folgt unmittelbar oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt nach Angebot der IHK.  Eine berufsbegleitende Prüfungsvorbereitung bedarf eines individuellen Bildungsplanes, bitte fragen Sie dazu persönlich an.

  • Beschreibung

    Zur Fach- und Führungskraft mit Perspektive - Wir beraten Sie und bereiten Sie auf Ihre Meisterprüfung vor:

    Prüfungszulassungsvoraussetzung für die "Grundlegende Qualifikation"  sind

    1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf, der einem sicherheitsrelevanten Beruf zugeordnet werden kann, oder
    2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen sicherheitsrelevanten anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
    3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
    4. eine mindestens vierjährige Berufspraxis oder
    5. eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zur Geprüften Werkschutzfachkraft.

    Prüfungszulassungsvoraussetzung für die "Handlungsspezifische Qualifikation" sind

    1. das Ablegen des Prüfungsteils Grundlegende Qualifikationen, das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
    2. ein weiteres Jahr Berufspraxis und
    3. Erwerb der berufs- und arbeitspädagogischen Qualifikation (AEVO).


 

Kursinhalt

  • Inhaltliche Schwerpunkte dieses 5-monatigen Kurses sind:

    Im Mittelpunkt steht die schrittweise Vorbereitung der zwei Prüfungsteile. Dies erfolgt themengebunden und unter Nutzung prüfungsrelevanter Fachliteratur, die Sie ausgehändigt bekommen. .

    Der Vorbereitungsteil „Grundlegende Qualifikationen“ umfasst folgende Themenbereiche:

    a. Rechtsbewusstes Handeln (mit arbeits-, sozial-, umwelt- und wirtschaftsrechtliche Vorschriften und Bestimmungen)
    b. Betriebswirtschaftliches Handeln (mit betriebliche Aufbau- und Ablauforganisation, Organisationsentwicklung, Entgeltfindung, Kostenrechnung und Kalkulation)
    c. Zusammenarbeit im Betrieb (mit Führungsmethoden, Förderung von Kommunikation und Kooperation, Methoden zur Lösung betrieblicher Probleme)

    Der Vorbereitungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ umfasst folgende Themenbereiche:

    a. Schutz- und Sicherheitstechnik (mit bauliche und mechanische, elektronische sowie spezielle Schutz- und Sicherheitseinrichtungen, Kommunikations- und Informationstechnik)
    b. Organisation  (mit Kostenwesen, Methoden der Planung und Kommunikation, Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz, Recht)
    c. Führung und Personal (mit Personalführung und -entwicklung, Qualitätsmanagement)

Kursinformationen anfordern

Zulassung / Förderung

Förderung mit Meister-BAföG ist möglich

Kosten

8.118,40 Euro (mit Lehrmaterial, ohne IHK-Gebühren - plus 570,00 Prüfungsgebühren IHK Berlin/2024)


Nächste Termine

27.11.2024 - 28.04.2025

Zugangsvoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss oder entsprechende Kenntnisse
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf, der einem sicherheitsrelevanten Beruf zugeordnet werden kann, oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen sicherheitsrelevanten anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens vierjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zur Geprüften Werkschutzfachkraft und
  • Führungszeugnis ohne Eintrag
  • Mindestalter: 21 Jahre
  • körperliche Eignung.

Abschluss / Zertifikat

  • Anerkannter Abschluss "Geprüfter Meister/Geprüfte Meisterin für Schutz und Sicherheit"
  • Zeugnis oder Teilnahmebescheinigung über die absolvierten Bestandteile der  Prüfungsvorbereitung des ROTEIV®-Bildungszentrum Berlin

Bilder

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Galerieansicht zu öffnen.

Grundlagenausbildung mit PC Schießausbildung Empfangsdienst US-Kurs im Museum Praxisausbildung - Personenschutz

Sie haben Fragen?

Tel.: +49 (030) 98 19 53 76
Fax: +49 (030) 98 19 53 77
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

geöffnet werktags
07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Kontakt / Anfahrt
Anfrageformular

Hinweis

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Kurse (Kurs endet am ...) wurden bereits eröffnet. Ob ein nachträglicher Einstieg in den Kurs noch möglich ist, bitte per eMail oder telefonisch erfragen.

vds rgb landscape