Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK) mit Zusatzqualifizierung und IHK-Zertifikat im Personen- und Begleitschutz - Umschulung mit Berufsabschluss

Preis: 22,200.00 €
  • Zusammenfassung

    Zertifizierte, AZAV-zugelassene und damit als Gesamtmaßnahme mit IHK-Berufsabschluß und integrierter Personenschutzausbildung förderfähige erweiterte Berufsausbildung. 

    Die Umschulung mit Personenschutzspezialisierung ist vorgesehen für

    • Berufsumsteiger mit einem anderen Ausbildungsberuf, der nicht mehr ausgeübt wird  oder
    • für Berufseinsteiger ohne Abschluss mit anderen anerkannten Voraussetzungen, die bei geförderten Teilnehmern die Agenturen für Arbeit/Jobcenter prüfen oder mit mehrjähriger Bundeswehrdienstzeit oder
    • für berufserfahrene Fachkräfte ohne anerkannten Abschluss,vorzugsweise im Personen- und Begleitschutz oder Veranstaltungsschutz.
    Sie ist damit auch besonders geeignet für langjährig im Sicherheitsgewerbe Tätige, die eine Weiterentwicklung anstreben.  

    Ziel ist in 27 Monaten Theorie und Praxis der Erwerb der Kenntnisse und Fähigkeiten für den IHK-Berufsabschluss "Fachkraft für Schutz und Sicherheit“ plus integrierte Personenschutzausbildung mit spezifischem IHK-Zertifikat im Personenschutz für zukünftige Einsatzmöglichkeiten im qualifizierten Personen-, Begleit- und Veranstaltungsschutz und anderen Bereichen der privaten Sicherheitswirtschaft insbesondere als hochqualifizierte Fachkraft und Führungskraft für ganzheitliche Führungsaufgaben. Der Be­rufs­ab­schluss wird in der Erst­aus­bil­dung über 3 Jahre erworben.
  • Beschreibung

    Die Umschulung zur "Fachkraft für Schutz und Sicherheit" wird als AZAV-zugelassene geförderte Maßnahme bereits über zehn Jahre erfolgreich am ISG-Bildungszentrum Berlin/ROTEIV-Bildungszentrum durchgeführt wurden, ebenso die zertifizierte Weiterbildung zur "Sicherheitsfachkraft (IHK) Personenschutz".

    Die Umschulung wird modular durchgeführt und besteht aus 6 Fachmodulen für den Berufsabschluss und danach den spezifischen Fachmodulen im Personenschutz. Sie beinhaltet als erstes Modul die Vorbereitung auf die IHK-Sachkundeprüfung als Voraussetzung für das folgende Praktikum, es folgen weitere vier berufliche Fachmodule, ein zweites Praktikum sowie das Prüfungsvorbereitungsmodul mit IHK-Berufsprüfung. Parallel werden bereits in dieser Zeit Kondition und Stressresistenz entwickelt. ROTEIV-Bildungszentrum integriert in diese Gesamtausbildung eine Vielzahl von weiteren Dienstkunde- und Fachkundemodulen und optionalen einsatzspezifischen Ausbildungen mit entsprechenden Abschlüssen und Zertifikaten.

    Nach der Berufsprüfung folgen einsatzspezifische Zusatzmodule mit Schwerpunkt Personen- und Begleitschutz und die zusätzliche IHK-Prüfung auf diesem Gebiet. 
    Die Prüfungsvorbereitung, die schriftliche sowie mündliche Berufsabschlussprüfung sind je nach terminlichen Angebot der IHK integriert. 

 

Kursinhalt

  • Inhaltliche Schwerpunkte

    Inhaltliche Schwerpunkte dieses 27-monatigen modularen Kurses mit 2 Betriebspraktika sind:

    1. Fachmodule der Berufsausbildung

    • Privates Sicherheitsgewerbe und betriebliche Abläufe
    • Das Recht im privaten Sicherheitsgewerbe (mit öffentliches und privates Recht, Zivilrecht, Strafrecht, Umweltrecht, Arbeitsrecht, Arbeitsschutzrecht, Datenschutzrecht, Waffenrecht)
    • Dienstkunde (mit Objekt- und Anlagenschutz, Alarm- und Interventionsdiensten, Bewältigung besonderer Situationen, Melde- und Berichtswesen, Ermittlungsdienst, VdS 2153 Notruf- und Service-Leitstellen, Streifen- und Kontrolldiensten, Schlüsselverwaltung u. a.)
    • Verhaltenspsychologie - Umgang mit den Menschen in besonderen Situationen
    • Grundlagen der Sicherheits- und Schutztechnik
    • Brandschutz
    • Planung und betriebliche Organisation von Sicherheitsdienstleistungen
    • Organisation von Geschäftsprozessen im Sicherheitsgewerbe
    • Kundenarbeit im Unternehmen
    • EDV-Grundlagen
    • Englischgrundlagen und Fach-Englisch
    • Fachkurs Kontrolldienst im ÖPNV mit ISG-Zertifikat
    • Fachkurs Einzelhandelsdetektiv mit ISG-Zertifikat
    • Sanitätsausbildung mit anerkanntem Zertifikat
    • Fachkurs Geld- und Werttransport / Geldbearbeitung mit ISG-Zertifikat
    • Fachkurs Geprüfte/r Diensthundeführer/in gem. BGV C 7 mit Zertifikat
    • IHK-Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO vor dem ersten Betriebspraktikum
    • Fachkurs Waffensachkundeprüfung gem. § 7 WaffG (im Personenschutz-Modul)
    • Zwei Betriebspraktika je 4 Monate

    Berufsabschlussprüfung durch die IHK

    2. Fachmodule der Personenschutzausbildung

      • Personenschutz-Fachausbildung (u. a. mit Gefährdungsanalysen, Einsatzkonzepte mit/ohne Kfz., Einsatztaktik, Handlungsvarianten mit praktischen Übungen mit/ohne Kfz., Abwehr von Attentaten, Einsatzpsychologie, Kommunikation, Stil und Etikette, Thementests)
      • Taktische Personenschutz-Schießausbildung mit Waffensachkundeprüfung gem. § 7 WaffG und personenschutzspezifische Tests (2 Wochen)
      • Personenschutzbezogene Selbstverteidigung (kursbegleitende Konditionierung, Eigensicherung und Nahkampf mit Test)
      • Orientierungstraining und Geländeübungen (Nacht, Wochenende)
      • Erste Hilfe im Personenschutz mit Schuss-, Spreng- und Brandverletzungen
      • Fahrsicherheitstraining mit Limousinen der Oberklasse - darunter taktisches Variantentraining über 1 Woche im Gelände
      • Erkennen, Auffinden und Absichern von Spreng- und Brandsätzen
      • Englisch im Personen- und Begleitschutz

    Trägerinterne Prüfungen und Abschlusstest durch die IHK (2 Tage) mit IHK-Zertifikat

Kursinformationen anfordern

Zulassung / Förderung

AZAV-zugelassen - kann gefördert werden

Kosten

22.200,00 Euro (inkl. Prüfungsgebühren und Lehrmaterial)

Nächste Termine

auf Anfrage

Zugangsvoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss oder entsprechende Kenntnisse
  • abgeschlossene Berufsausbildung oder
  • mehrjährige Berufserfahrung oder
  • ohne Berufsabschluss andere anerkannte Voraussetzungen oder
  • mehrjährige Bundeswehrdienstzeit und
  • Führungszeugnis ohne Eintrag
  • Eignung gemäß Waffengesetz
  • Mindestalter: 21 Jahre
  • Schichtfähigkeit und -bereitschaft
  • körperliche Eignung

Es besteht kein Anspruch auf Kursteilnahme, individuelle Prüfung und Entscheidung ist vorbehalten.

Abschluss / Zertifikat

  • IHK-Berufsabschluss "Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK)"
  • IHK-Sachkundeprüfung nach § 34a GewO (soweit nicht vorhanden)
  • "Sicherheitsfachkraft (IHK) Personenschutz" (IHK-Zertifikat)
  • Staatliche Waffensachkundeprüfung gem. § 7 WaffG
  • Brandschutzhelfer nach § 10 Arbeitschutzgesetz
  • Interventionskraft (IK) - Zertifikat nach VdS 2868
  • Anerkannter Nachweis Erste-Hilfe-Kurs (A und B)
  • Zertifikat Englisch von A1 bis B2 nach Europäischem Referenzrahmen
  • Geprüfter Hundeführer / Geprüfte Hundeführerin Bewachung nach BGV C7 - ROTEIV®-Zertifikat
  • Geprüfte/r Einzelhandelsdetektiv/in (ROTEIV®) mit Zertifikat
  • Zeugnis oder Teilnahmebescheinigung des ROTEIV®-Bildungszentrums

Bilder

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Galerieansicht zu öffnen.

Einlasskontrolle Feuerwehr 1 Ausb.  Erste Hilfe u Defi 12 IMG_0664 IMG_1490-2

Sie haben Fragen?

Tel.: +49 (030) 98 19 53 76
Fax: +49 (030) 98 19 53 77
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

werktags
07:30 Uhr - 16:30 Uhr
oder nach Vereinbarung

Ansprechpartner
Kontakt / Anfahrt
Anfrageformular

Hinweis

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Kurse (Kurs endet am ...) wurden bereits eröffnet. Ob ein nachträglicher Einstieg in den Kurs noch möglich ist, bitte per eMail oder telefonisch erfragen.