Prüfungsvorbereitungslehrgang auf die IHK-Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO als intensive Aufstockqualifizierung für Absolventen der Unterrichtung

  • Zusammenfassung

    Zertifizierte, AZAV-zugelassene und damit förderfähige Bildungsmaßnahme zur berufsbegleitenden (aufstockenden) Vorbereitung auf die IHK-Sachkundeprüfung für Absolventen der Unterrichtung nach § 34a GewO und Berufserfahrene (wie betrieblicher Werkschutz):

    Ziel dieser alternativ durchgeführten intensiven Prüfungsvorbereitungen ist aufbauend auf den Kenntnissen aus der Unterrichtung nach § 34a GewO die Vorbereitung auf die IHK-.Sachkundeprüfung, die integriert ist. Es werden dabei weitere notwendige Grundkenntnisse für eine Weiterentwicklung als Sicherheitskraft, für eine der speziellen, in der Gewerbeordnung aufgeführten Tätigkeiten im privaten Sicherheitsgewerbe und auch für die Selbständigkeit vermittelt. Die IHK-Sachkundeprüfung ist eine gewerberechtliche Voraussetzung für viele Tätigkeiten im privaten Sicherheitsgewerbe und Basis für weitere Fortbildungen in qualifizierte Einsatzbereiche sowie die Entwicklung ins mittlere Management.

    Unter Berücksichtigung der in der Regel berufsbegleitenden Prüfungsvorbereitung erfolgt die Durchführung alternativ in zwei intensiven Wochenkursen von je 40 Stunden oder über fünf Wochenenden mit je 2 Tagen mit ergänzendem Selbststudium oder individuell vereinbart mit Schwerpunkt Selbststudium und Präsenzseminaren.

    Gern prüfen wir auf Ihren Wunsch die Voraussetzungen und weitere Optimierungsmöglichkeiten. Der Preis wird von den tatsächlich belegten Vorbereitungsstunden ggf. individuell abgeleitet.

  • Beschreibung

    Die IHK-Sachkundeprüfung ist gemäß Gewerbeordnung seit 2016 zwingend erforderlich

    • bei Kontrollgängen im öffentlichen Verkehrsraum oder in Hausrechtsbereichen mit tatsächlich öffentlichem Verkehr (z. B. Citystreifen, Bahnhöfe, Einkaufscentren),
    • beim Einsatz zum Schutz vor Ladendieben (z. B. als Einzelhandelsdetektiv),
    • bei Bewachungen im Einlassbereich von gastgewerblichen Diskotheken (z. B. als Türsteher, auch ohne Anstellung bei einem Sicherheitsunternehmen)
    • bei Bewachungen von Gemeinschaftsunterkünften oder anderen Immobilien und Einrichtungen, die der auch vorübergenehnden amtlichen Unterbringung von Asylsuchenden oder Flüchtlingen dienen, in leitender Funktion
    • bei Bewachungen von zugangsgeschützten Großveranstelungen in leitender Funktion.

    Damit wird der Einsatzbereich von Absolventen der Unterrichtung nach § 34a GewO weiter eingeschränkt und eine Entwicklung als Sicherheitsmitarbeiter fast unmöglich. Vorrangig für bereits im Beruf tätige Sicherheitsmitarbeiter mit Berufserfahrung, aber nur der Unterrichtung als Vorkenntnis, sind unsere intensiven und in der Regel berufsbegleitenden Prüfungsvorbereitungen vorgesehen. 

    Es werden 80 Stunden in verschiedenen Alternativen angeboten, individuelle Vorbereitungen mit unterschiedlichen Umfängen und Inhalten können jedoch vereinbart werden, ebenso Gruppenmaßnahmen.

 

Kursinhalt

  • Prüfungsvorbereitung auf die IHK-Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO mit Prüfungsteilnahme


    Inhalte der Prüfungsvorbereitung:

    • Organisation und Auftrag des Objekt- und Werkschutzes
    • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung - Grundgesetz
    • Bürgerliches Recht und BGB
    • Strafrecht und StGB
    • Gewerberecht und GewO
    • Datenschutzrecht und BDSG
    • Umgang mit mit Verteidigungswaffen (Theorie) und WaffG
    • Unfallverhütungsvorschriften
    • Verhaltenspsychologie - Umgang mit den Menschen
    • Grundlagen der Schutz und Sicherheitstechnik und des Brandschutzes
    • Prüfungstests und unmittelbare Prüfungsvorbereitung
    • IHK-Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO (wenn mit gebucht)
Kursinformationen anfordern

Zulassung / Förderung

AZAV-Zulassung liegt vor - kann gefördert werden

Kosten

622,40 Euro für 80 Stunden 

(inkl. Lehrmaterial und Prüfungsgebühren, wenn die Prüfung über ROTEIV-Bildungszentrum organisiert wird, ansonsten Gutschrift von 150 Euro)

Nächste Termine

08.01.2018 - 19.01.2018

Zugangsvoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss oder entsprechende Kenntnisse
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Führungszeugnis ohne Eintrag
  • Unterrichtung gemäß § 34a GewO oder entsprechende Kenntnisse (z. B. Berufserfahrung im Werkschutz)

Abschluss / Zertifikat

  • IHK-Sachkundeprüfung nach § 34a GewO (wenn mitgebucht)
  • Teilnahmebescheinigung des ROTEIV®-Bildungszentrums
  • optional: Brandschutzhelfer nach § 10 Arbeitschutzgesetz

Bilder

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Galerieansicht zu öffnen.

Ausbildung Kfz.-Kontrolle IHK-Prüfungsvorbereitung Brandschutzhelferausbildung Ausbildung Streifendienst Fahrsicherheitstraining

Sie haben Fragen?

Tel.: +49 (030) 98 19 53 76
Fax: +49 (030) 98 19 53 77
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

werktags
07:30 Uhr - 16:30 Uhr
oder nach Vereinbarung

Ansprechpartner
Kontakt / Anfahrt
Anfrageformular

Hinweis

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Kurse (Kurs endet am ...) wurden bereits eröffnet. Ob ein nachträglicher Einstieg in den Kurs noch möglich ist, bitte per eMail oder telefonisch erfragen.