Sicherheitskraft mit IHK-Sachkundeprüfung und Grundkurs Deutsch Niveaustufen B1 und B2 (mit Umstiegoption in Umschulung zur Fachkraft)

  • Zusammenfassung

    Zertifizierte, AZAV-zugelassene und damit förderfähige Bildungsmaßnahme: 

    Ziel dieses Prüfungsvorbereitungskurses ist die Vermittlung notwendiger Grundkenntnisse als Basisqualifikation gem. § 34 a GewO für den Beginn einer Tätigkeit im Objekt- und Werkschutz, im Veranstaltungsschutz, im Geld- und Werttransport, im öffentlichen Personennahverkehr sowie in weiteren speziellen, in der Gewerbeordnung aufgeführten Tätigkeiten im privaten Sicherheitsgewerbe. Die IHK-Sachkundeprüfung ist eine gewerberechtliche Voraussetzung für eine Tätigkeit im privaten Sicherheitsgewerbe und Basis für weitere Fortbildungen in qualifizierte Tätigkeiten.

    Die IHK-Sachkundeprüfung erfordert anwendungsbereite Kenntnisse in Deutsch in Wort und Schrift. Auch für eine zukünftige Tätigkeit als Sicherheitsmitarbeiter in Deutschland ist dies eine zwingende Voraussetzung, um Sicherheitsanforderungen vermitteln zu können. Diese Sprachqualifizierung ist deshalb der Fachausbildung vorangestellt. Es ist auch ein Umstieg in eine beginnende Umschulung zur "Fachkraft für Schutz und Sicherheit" oder andere Sicherheitsausbildungen möglich.

  • Beschreibung

    Die IHK-Sachkundeprüfung ist gemäß Gewerbeordnung zwingend erforderlich

    • bei Kontrollgängen im öffentlichen Verkehrsraum oder in Hausrechtsbereichen mit tatsächlich öffentlichem Verkehr (z. B. Citystreifen, Bahnhöfe, Einkaufscentren),
    • beim Einsatz zum Schutz vor Ladendieben (z. B. als Einzelhandelsdetektiv),
    • bei Bewachungen im Einlassbereich von gastgewerblichen Diskotheken (z. B. als Türsteher, auch ohne Anstellung bei einem Sicherheitsunternehmen)
    • bei Bewachungen von Gemeinschaftsunterkünften oder anderen Immobilien und Einrichtungen, die der auch vorübergenehnden amtlichen Unterbringung von Asylsuchenden oder Flüchtlingen dienen, in leitender Funktion
    • bei Bewachungen von zugangsgeschützten Großveranstelungen in leitender Funktion.

    Unabhängig von diesen Vorgaben wird heute die IHK-Sachkundeprüfung von fast allen Sicherheitsunternehmen bei Einstellungen der nur 40stündigen Unterrichtung vorgezogen und gewünscht.

    Mit vorgelagerten Deutsch-Modulen wird Interessenten an dieser Tätigkeit mit Defiziten in Deutsch eine Möglichkeit gegeben, ihre Deutschkenntnisse spürbar zu verbessern, mit einem anerkannten Zertifikat nach dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen in Deutsch auf den Niveaustufen bis B2 dies zu belegen und damit auch die Chancen für eine erfolgreich abgelegte IHK-Sachkundeprüfung zu erhöhen. Diese Deutsch-Module können bei Bedarf allen vom ROTEIV®-Bildungszentrum angebotenen Bildungsmaßnahmen vorangestellt werden. 

 

Kursinhalt

  • Modul I: Vorbereitung auf den Deutsch-Test auf der Niveaustufe B1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (4 Wochen) mit Testteilnahme

    • Ziel: Erweiterung des Wortschatzes, Grammatikregeln, Lesen, Hören, Schreiben, Sprechen auf Niveaustufe B1 (Alltag + Fachbasiswissen)
  • Modul II: Vorbereitung auf den Deutsch-Test auf der Niveaustufe B2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (4 Wochen) mit Testteilnahme

    • Fortsetzung auf Niveaustufe B2 (selbständige Sprachbeherrschung + Fachgrundwissen Sicherheit)
  • Modul III: IHK-Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO

    • Organisation und Auftrag des Objekt- und Werkschutzes
    • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung - Grundgesetz
    • Bürgerliches Recht und BGB
    • Strafrecht und StGB
    • Gewerberecht und GewO
    • Datenschutzrecht und BDSG
    • Umgang mit mit Verteidigungswaffen (Theorie) und WaffG
    • Unfallverhütungsvorschriften
    • Verhaltenspsychologie - Umgang mit den Menschen
    • Grundlagen der Schutz und Sicherheitstechnik
    • Brandschutz
    • IHK-Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO
  • Betriebspraktikum (nicht zwingend)

     

Kursinformationen anfordern

Zulassung / Förderung

AZAV-Zulassung liegt vor - kann gefördert werden - auch einzelne Module

Kosten

4.037,50 Euro (inkl. Prüfungsgebühren und Lehrmaterial)

Nächste Termine

21.03.2018 - 17.08.2018

Zugangsvoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss oder entsprechende Kenntnisse
  • Führungszeugnis ohne Eintrag
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Schichtfähigkeit und -bereitschaft
  • körperliche Eignung

Abschluss / Zertifikat

  • IHK-Sachkundeprüfung nach § 34a GewO
  • Zertifikat Deutsch B2 (ZD) nach Europäischem Referenzrahmen - GER
  • Zertifikat Deutsch B1 (ZD) nach Europäischem Referenzrahmen - GER
  • Brandschutzhelfer nach § 10 Arbeitschutzgesetz
  • Zertifikat oder Teilnahmebescheinigung des ROTEIV®-Bildungszentrum

Bilder

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Galerieansicht zu öffnen.

Nach bestandener IHK-Prüfung Theorie im Schulungsraum

Sie haben Fragen?

Tel.: +49 (030) 98 19 53 76
Fax: +49 (030) 98 19 53 77
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

werktags
07:30 Uhr - 16:30 Uhr
oder nach Vereinbarung

Ansprechpartner
Kontakt / Anfahrt
Anfrageformular

Hinweis

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Kurse (Kurs endet am ...) wurden bereits eröffnet. Ob ein nachträglicher Einstieg in den Kurs noch möglich ist, bitte per eMail oder telefonisch erfragen.