Die Meinungen zum Per­so­nen­schutz und diversen Aus­bil­dungs­an­ge­bo­ten in Deutsch­land sind sehr geteilt und das nicht ohne Grund. Manche ver­si­chern sich und Ihre Kinder lieber, als etwas wirklich Sub­stan­zi­el­les für die Si­cher­heit zu tun. Andere leben nach dem Grundsatz, es ist ja bisher nicht´s passiert. Dafür finden wir dann in diversen TV-​Pro­gram­men Image-​Bo­dy­gards, die de­fi­zi­tä­ren Be­gleit­s­er­vice spielen und um­funk­tio­nier­te Türsteher, erkennbar an den breiten Schultern.

Es ist gut, dass die Si­cher­heits­la­ge in Deutsch­land vielen po­ten­ti­ell Ge­fähr­de­ten in der Regel einen Per­so­nen­schüt­zer erspart. Al­ler­dings, das trifft nicht auf alle zu, es gibt auch bei uns aktuell ge­fähr­de­te Personen und Familien, wie diverse Ent­füh­run­gen belegen. Darüber hinaus existiert ein un­ter­schätz­ter Bedarf an dis­po­ni­bel ein­setz­ba­rem Si­cher­heits­per­so­nal mit par­ti­el­len Per­so­nen­schutz­auf­ga­ben, zur VIP-​Be­treu­ung, Be­glei­tung zum Schutz vor allzu eifrigen Fans, zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, zum Li­mou­si­nen-​Ser­vice mit Schutz­auf­ga­ben und für den er­wei­ter­ten Ver­an­stal­tungs­schutz mit zeitweilig gefährdeten oder belastigten Künstlern. Wenn man das dazu um­funk­tio­nier­te oft un­be­hol­fen und über­for­dert wirkende Be­wa­chungs­per­so­nal sieht, bestätigt sich der akute Bedarf. Denn der Ausweg ist immer die Be­wa­chungs­kraft, mal schnell in einen Anzug gesteckt. Soweit zur Begründung einer Personenschutzausbildung. Warum nun bei ROTEIV®-Bildungszentrum in Berlin?

ROTEIV®-​Bil­dungs­zen­trum Berlin hat dieses genannte breite Defizit im Visier und bietet seit Jahren eine sehr komplexe Per­so­nen­schutz­aus­bil­dung an. Wir bilden nicht den Rambo aus. Unsere geprüfte und mit einem IHK-Zertifikat anerkannte Ausbildung umfasst sowohl alle klas­si­schen Per­so­nen­schut­z­ele­men­te, dem be­hörd­li­chen Per­so­nen­schutz entlehnt, als auch viele Auf­ga­ben­stel­lun­gen aus dem er­wei­ter­ten Ver­an­stal­tungs­schutz und dem Be­gleit­s­er­vice. Und wir wollen nicht verschweigen, nicht alle beenden diese anspruchsvolle Ausbildung erfolgreich. Sie ist nicht´s für Weichlinge und Dummis. Personenschutz ist anspruchsvoll.

Die ISG International tätige SICHERHEITSGESELLSCHAFT mbH verfügt über mehr als 25 Jahre internationale Erfahrungen in Sicherheitsberatung bis zur Ebene von Staatsbanken, im Sicherheitsmanagement und bei komplexen Sicherheitslösungen mit integriertem Personenschutz auf höchstem Niveau. Davon profitieren auch unsere Kursteilnehmer, das hebt uns ab. Darüber hinaus haben wir Dozenten und Trainer, die über aktuelle Qualifizierungen und praktische Erfahrungen verfügen. 

Der Kursabschluss erfolgt neben diversen internen Tests und Prüfungen mit einer IHK-​Prü­fung mit an­er­kann­tem Zer­ti­fi­kat. Dies sichert die neutrale Pro­gramm­prü­fung und Be­stä­ti­gung. Das IHK-​Zer­ti­fi­kat ist auch eine zwingende Vor­aus­set­zung für die mögliche Fort­bil­dung zum Kom­man­do­füh­rer. Eine Be­son­der­heit ist die mögliche Ver­bin­dung mit der Be­rufs­aus­bil­dung zur „Fachkraft für Schutz und Si-​cher­heit“ über eine er­wei­ter­te Um­schu­lung mit einem zu­sätz­li­chen IHK-​Zer­ti­fi­kat im Per­so­nen­schutz. Damit erfolgt sowohl eine Vorsorge für die Zeit nach dem aktiven Per­so­nen­schutz als auch die Vor­be­rei­tung auf Führungspositionen.

Bildungsmaßnahmen werden für Arbeitsuchende hauptsächlich durch die Arbeitsagenturen und Jobcenter gefördert. Weitere hier relevante Förderungen erfolgen durch die Rentenversicherungsträger als REHA-Maßnahme. Über andere Fördermaßnahmen, so den europäischen Sozialfonds oder diverse Förderprogramme, sprechen Sie uns bitte direkt an. Deren Darstellung wäre zu umfangreich und es erfolgen permanent Änderungen oder neue Angebote.

Voraussetzung für eine Förderung ist die Kostenübernahmeerklärung durch den Fördermittelgeber (Arbeitsagentur, Jobcenter, Rentenversicherungsträger, Berufsförderungsdienst der Bundeswehr u.a.), der nach seinen Vorschriften über eine Förderung entscheidet. Bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern erfolgt dies über einen Bildungsgutschein. Mit diesen Bildungsgutschein können Sie direkt bei den Bildungsträgern Ihre Maßnahme auswählen. Auf dem Bildungsgutschein sind in der Regel die Maßnahme oder Qualifizierungsrichtung und die Dauer ausgewiesen. Es ist deshalb wichtig, dass Sie Ihr Bildungsziel mit Ihrem Fördermittelgeber sehr konkret besprechen. 

ROTEIV®-Bildungszentrum Berlin bietet Ihnen direkte Unterstützung in Form von Beratungen und die Informations-Flyer der einzelnen Kurse und Seminare an. Viele Fragen beantwortet auch diese Homepage. Alle Kurse und Seminare sind vorgestellt.

AZAV ist die Abkürzung für die "Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung": Für Interessenten an einer Bildungsmaßnahme ist eine AZAV-Zulassung des möglichen Bildungsträgers und der gewünschten Bildungsmaßnahme dann von Bedeutung, wenn eine Förderung durch die Arbeitsagenturen oder Jobcenter angestrebt wird. Ohne die Zulassung sowohl des Bildungsträgers nach einem vorgeschriebenen Prüfverfahren und jeder einzelnen Bildungsmaßnahme nach bestimmten Kriterien ist eine Förderung nicht möglich.

Die Prüfungen erfolgen neutral durch zugelassene Zertifizierungsunternehmen und orentieren sich an den jeweiligen Rechtsvorschriften und Standards und am Bedarf. Auch die Rentenversicherungsträger für gefördete REHA-Maßnahmen und der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr nutzen bei ihren Entscheidungen über eine Fördeurng die AZAV-Zulassungen.

Das ROTEIV®-Bildungszentrum Berlin hat seit 2003 (ISG-Bildungszentrum) ein zertifiziertes Qua­li­täts­ma­nage­ment­sys­tem nach DIN EN ISO 9001:2008 - ab Dezember 2017 nach neuer DIN EN ISO 9001:2015 - und ist als Bildungsträger seit über 15 Jahren nach AZAV (vorher AZWV) neutral geprüft und zugelassen. Fast alle angebotenen Bildungsmaßnahmen sind durch die AZAV-Zulassung auch förderbar.

Sie haben Fragen?

Tel.: +49 (030) 98 19 53 76
Fax: +49 (030) 98 19 53 77
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

werktags
07:30 Uhr - 16:30 Uhr
oder nach Vereinbarung

Ansprechpartner
Kontakt / Anfahrt
Anfrageformular